Rennspaß Punkt für Punkt – das Wichtigste im Überblick:
500 m Rennasphalt
5-8 m Fahrbahnbreite
17 Kurven
100 m Speed-Gerade
TÜV-geprüfte Sicherheits-Warnblinkanlage & Begrenzungen
elektronische Zeitmessung
digitale Einzelfahrer-Zeitanzeige auf einem Flatscreen

Unsere 3D-Strecke können Sie sich hier ansehen 

Im unserem Downloadbereich findet ihr die Rennstrecke zum ausdrucken und ausfüllen.

Du möchtest deine Bestzeit verbessern?

Hier ein paar Tipps die dir dabei helfen können!

Ein guter Anfang ist es sich unsere 3D-Strecke anzusehen.
Dort kannst du unser Streckenführung von oben betrachten. Achte darauf wo dort die Kart’s gekennzeichnet sind, denn das ist die Ideallinie der Bahn.

Insgesamt hat die Strecke 3 Bremspunkte.
Im vorderen Teil der Halle einen und im hinteren Teil der Halle zwei.
(s. Bilder “Die Bremspunkte”)

Das Bremsen: Es gibt verschiedene Methoden zu bremsen.
Die Einen bremsen etwas später und härter und die Anderen früher und dafür leichter.
Grundsätzlich ist es wichtig: das richtige Gefühl für die Bremse zu entwickeln, damit du den optimalen Druckpunkt erwischt, bevor die Bremse anfängt zu blockieren.
Taste dich deshalb an die Bremse heran und du wirst schnell merken, wann du zu stark gebremst hast.
Achte auch darauf, dass du in den Scheitelpunkten der Kurve möglichst nah an die Bande entlangfährst. Denn jeder cm den du an Fahrstrecke sparst, spiegelt sich in deiner Rundenzeit positiv wieder.

Der Rest unserer Rennstrecke kann mit etwas Übung mit Vollgas gefahren werden. Wichtig ist es flüssige Lenkbewegungen zu machen und wenig zu rutschen, denn rutschen kostet bekanntlich viel Zeit, die man nicht verlieren möchte. Viele machen den Fehler und fahren oft zu schnell in die Kurve rein, so dass sie im Kurvenausgang zu weit rauskommen und die Ideallinie verlassen. Deshalb probiere es etwas langsamer und taste dich an die optimale Geschwindigkeit heran, mit der du die Kurve fahren solltest um deine Rundenzeit zu verbessern.

Eine andere gute Möglichkeit ist es das Streckenpersonal zu fragen. Viele von Ihnen fahren seit vielen Jahren selbst Kart und kennen die Ideallinie. Sie werden dir sicher weiterhelfen können. Ansonsten schau immer darauf, wer sich gerade auf der Bahn befindet. Vielleicht ist ja einer dabei, von dem du dir einiges abschauen kannst, damit du selbst ganz oben auf der Zeitentabelle stehst.

Die Bremspunkte